AKTIONSCAMP BÜCHEL 2021

IPPNW und ICAN

6.-11. Juli 2021, Atomwaffenstandort Büchel

Am 22. Januar diesen Jahres ist der Atomwaffenverbotsvertrag der Vereinten Nationen in Kraft getreten. Seitdem sind Atomwaffen völkerrechtlich geächtet und somit verboten. Ein Meilenstein im Jahrzehnte alten Kampf gegen die atomaren Massenvernichtungsmittel!

Obwohl die Bundesregierung vorgibt, an einer atomwaffenfreien Welt zu arbeiten, und laut einer repräsentativen Umfrage 92 Prozent der Deutschen für einen Beitritt zum Atomwaffenverbot sind, boykottiert Deutschland immer noch den Verbotsvertrag. Mit der nuklearen Teilhabe in der NATO und der Verfügung über US-Atomwaffen in Büchel handelt die Bundesregierung eindeutig gegen geltendes Völkerrecht.

https://buechel.nuclearban.de/

Am 8.6. um 14:00 Uhr betreue/leite ich einen Workshop zur „Proliferation“  (= Verbreitung/Weitergabe von Techniken, Wissen oder Material zur Atombombenherstellung), würde mich über Teilnahme aus dem KV freuen …

Bild: Demo am 22 .Januar 2021 aus Anlass des In-Kraft-Tretens des UN-Atomwaffen-Verbotsvertrages Foto / (c): Karl-W. Koch, Mehren

herzliche Grüße

Karl-W.