Wanderung an der geplanten BAB 1

Am Sonntag, dem 8.9.2013 wanderten die  Bundestagskandidaten Klaus Meurer  (Ahrweiler/Mayen)  und Jörg Kutzer (Euskirchen ) von Bündnis 90/die Grünen an der  länderübergreifenden  Trasse der geplanten BAB A 1 im Bereich Nohn, Blankenheim-Ahrdorf und Dorsel mit Bürgern aus allen 3 betroffenen Landkreisen und verschafften sich ein Bild vor Ort.

Ortsrand Dorsel in Richtung geplanter Autobahntrasse, 2. v. links Klaus Meurer, 5 v. links Jörg Kutzer, 5 v. rechts Bürgermeister Adrian

Ortsrand Dorsel in Richtung geplanter Autobahntrasse, 2. v. links Klaus Meurer, 5 v. links Jörg Kutzer, 5 v. rechts Bürgermeister Adrian

 

 

Weiterlesen

E I N L A D U N G zu einer Bürger – Info – Veranstaltung zur A1

E I N L A D U N G zu einer Bürger – Info – Veranstaltung zurA1
am Mittwoch, dem 04.09.2013 im Bürgerhaus in Lommersdorf, 53945 Blankenheim – Ringstr. 18
Beginn: 19:30 Uhr
Thema: Die A1 darf – so wie geplant – nicht weitergebaut werden!
Darüber wollen die anerkannten Natur – und Umweltschutzverbände und die Bürgerinitiative „Gegen denWeiterbau derA1 e.V.“ informieren. Die Veranstalter haben hochkarätige Fachleute gewinnen können, die sowohl den interessierten Bürgerinnen und Bürgern als auch den Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung die Bedenken der Verbände und der BI zum geplantenWeiterbau der A1 vertiefend erläutern sollen. Weiterlesen

Besuch des Fraktionsvorsitzenden Daniel Köbler in Daun zu den Themen Verkehr und KVR

Viele Zuhörer, kontroverse und konstruktive Diskussionen sowie strittige Themen prägten am 24.05.2013 den Besuch des Fraktionsvorsitzenden Daniel Köbler in Daun. Bei Themenschwerpunkten wie A1, Eifelquerbahn und Kommunal- und Verwaltungsreform nicht verwunderlich.  Daniel Köbler legte die Entscheidungen des Koalitionsauschusses,  sowie deren Hintergründe, den Anwesenden etwas genauer dar. Weiterlesen

Idylle der Vulkaneifel

Foto: Ronald Maltha 2013-05-19 05:49

Foto: Ronald Maltha 2013-05-19 05:49

Liebe Freundinnen und Freunde,
Das angehänge Foto entstand gestern Morgen – 5 Uhr früh zu meinem Dienstbeginn: Sonnenaufgang an der Wetterstation in der Eifel (Region Müsch – dort wo die A 1 gebaut werden soll). Was man nicht hört sind tausende von munteren Vögeln vom Kuckuck bis zum Buchfink. Besteht diese Idylle dank ISIM bald nur noch in den Geschichtsbüchern der Eifel, oder wehren wir uns dagegen?
Ich bin für die zweite Lösung, denn wir sind hier nicht in Mainz sondern auf dem wunderschönen Land mit durchaus überschaubarem Autoverkehr. Genauso gut könnte man an der Nordspitze der A 1 auch die Autobahn „endlich fertig bauen bis zur Insel Helgoland“.
Grüße
Ronald Maltha
Stellvertretender Vorsitzender
BUND Mayen-Koblenz