Grüne stehen hinter Bürgern für Naturschutz

Klare Signale aus der Vulkaneifel: Keine Deponie in Strohn und Erhalt der Eifelvulkane!
Anlässlich des Besuchs von Daniel Köbler, Vorsitzender der grünen Landtagsfraktion, wurde erneut die Position der Partei für einen effektiven Natur-, Umwelt- und Landschaftsschutz deutlich: ein Schulterschluss mit den Naturschutzverbänden vor Ort.

Norbert Leinung, Dietmar Johnen, Waltraud Rexroth, Daniel Köbler

Norbert Leinung, Dietmar Johnen, Waltraud Rexroth, Daniel Köbler

Als der grüne Landtagsabgeordnete Dietmar Johnen und die grüne Spitzenkandidatinen für die Kommunalwahl Eva Pestemer und Waltraud Rexroth ihren Parteifreund Daniel Köbler durch die Vulkaneifel begleiteten, gab es nicht nur Lächeln für Pressefotografen, sondern auch betroffene Blicke. Angesichts der riesigen klaffenden Wunde im Feuerberg zwischen Hohenfels-Essingen und Kirchweiler war das Statement des aus Mainz angereisten Fraktionsvorsitzenden unmissverständlich: „Das vorsintflutliche Bergrecht, das dies ermöglicht, ist erschreckend und muss neu reguliert werden. Denn es setzt der Ausbeutung von Natur kaum Grenzen. Dabei muss die Landschaft einen viel höheren Stellenwert bekommen. Vor allem muss auch die Frage gestellt werden: Werden die ausgebeuteten Rohstoffe überhaupt zur Versorgung der Region benötigt?“ Weiterlesen

Besichtigung Gesteinsabbau in den Verbandsgemeinden Gerolstein und Hillesheim

Gemeinsam mit den SpitzenkandidatInnen, Vertretern der Naturschutzverbände und Mitgliedern der IG Eifelvulkane besuchte Daniel Köbler Abbaustellen in den Verbandsgemeinden Gerolstein und Hillesheim. Die Vulkanberge sind der Wasserspeicher für Trinkwasser vieler Menschen, auch außerhalb der Vulkaneifel. Danke an die IG Eifelvulkane und die Naturschutzverbände für die interessanten und aufschlussreichen Informationen rund um den Gesteinsabbau. Diese Ausbeutung unserer Vulkanberge darf so nicht weiter gehen.

v.li. Dietmar Johnen, Waltraud Rexroth, Daniel Köbler, Gisela Kannenberg

v.li. Dietmar Johnen, Waltraud Rexroth, Daniel Köbler, Gisela Kannenberg

 

Besichtigung der geplanten Deponie DK1 in Strohn

Gemeinsam mit  den SpitzenkandidatInnen Eva Pestemer und Dietmar Johnen, Mitgliedern der BI „Zukunft des Wartgesberg Strohn e.V.“, besichtigte  Daniel Köbler den Gesteinsabbau am Wartgesberg in Stohn. Weiterhin wurden die Planungen zu der geplanten Deponie DK1 erläutert. Dietmar Johnen: “ Wir werden und auf allen Ebenen dafür einsetzen, dass der Bürgerwille – wir wollen keine Deponie – in Strohn umgesetzt wird. Die Zeichen stehen nicht schlecht.“ Vielen Dank  an die Mitglieder der BI für die Informationen.

Strohn 1

Energiekritischer Rundgang in der Stadt Daun

v. li. Dietmar Johnen, Daniel Köbler, Eva Pestemer, Waltraud Rexroth, Rainer Klippel

v. li. Dietmar Johnen, Daniel Köbler, Eva Pestemer, Waltraud Rexroth, Rainer Klippel

Anläßlich des Besuchs von Daniel Köbler, Fraktionsvorsitzender von Bündnis90/Die Grünen im Landtag Rheinland-Pfalz, im Landkreis Vulkaneifel, fand in der Stadt Daun ein energiekritischer Standtrundgang statt.

Daniel Köbler, Fraktionsvorsitzender von Bündnis90/Die Grünen RLP kommt am 02.05.2014 in die Vulkaneifel.

Der Kreisverband von Bündnis90/Die Grünen sowie die Kreistagskandidaten Eva Pestemer aus Kelberg-Rothenbach und Dietmar Johnen, Landtagsabgeordneter der Grünen aus Kalenborn-Scheuern haben den Fraktionsvorsitzenden Daniel Köbler zu einem Besuch in die Vulkaneifel eingeladen.
Als erster Haltepunkt wird in der Gemeinde Strohn Station gemacht, hier wird die geplante DK1 Deponie Gegenstand des Gesprächs sein. Der Kreisverband von Bündnis90/Die Grünen unterstützt die BI bei ihrem Vorhaben „Keine Deponie in Strohn“.

Daniel Köbler

Daniel Köbler

Der anschließende Stadtspaziergang in Daun ermöglicht den Teilnehmenden das direkte Gespräch mit dem Fraktionsvorsitzenden und den beiden Kandidaten für den Kreistag. Themen werden u.a. sein: Kommunal- und Verwaltungsreform, Gesteinsabbau, Klimaschutz und Energiewende.
Am Nachmittag geht es weiter in die Verbandsgemeinden Gerolstein und Hillesheim. Dort wird der Gesteinsabbau sowie der neue Raumordnungsplan der regionalen Planungsgemeinschaft Thema sein. Die damit mögliche Ausbeutung der Vulkaneifel und die einseitige Berücksichtigung von Wirtschaftlichen Interessen von Abbauunternehmen sind so nicht hinnehmbar. Der Widerstand in der Bevölkerung wächst zu Recht. Hier wird man dem Umwelt-, Natur- und Wasserschutz, dem Tourismus und dem willen der Menschen im Landkreis Vulkaneifel in keiner Weise gerecht.

Weiterlesen

Daniel Köbler zu Besuch im NEZ Darscheid und Projekt "GesundLand Vulkaneifel"

Daniel Köbler

Daniel Köbler

Am 23.07.2013 führte uns die Sommer-Tour in die Vulkaneifel nach Darscheid. Die Akteure des Naturerlebniszentrum konnten uns leicht davon überzeugen, dass ihre umweltbezogene Jugendarbeit ein nachhaltiges Musterprojekt des sozial- ökologischen Wandels ist. Denn die Nachfrage an den Projekten des Hauses ist so groß, dass es u. a. notwendig wird, Personal aufzustocken. Selbstverständlich setzen wir GRÜNE uns dafür ein, solche umweltpädagogischen Projekte zu fördern.
Hoch oben hatte der Tag begonnen, tief geerdet haben wir den Tag abgeschlossen. Das interkommunale Touristik-Projekt „Gesundland Vulkaneifel“ setzt nämlich auf die Kräfte ihrer Region, auf ihre therapeutischen Landschaften. Das ganzheitliche Touristikkonzept bindet die regionalen Stärken und Menschen mit ein.

Weitere Infos zur Sommer-Tour von Daniel Köbler unter:  https://dietour13.tumblr.com/

Sommer-Tour Daniel Köbler in der Vulkaneifel

Daniel Köbler

Daniel Köbler

Am Dienstag, den 23. Juli 2013, wird Daniel Köbler, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im rheinland-pfälzischen Landtag, die Vulkaneifel besuchen. Sein besonderes Interesse gilt an diesem Tag dem Naturerlebniszentrum Darscheid sowie dem Projekt „GesundLand Vulkaneifel“.

 

Weiterlesen

Besuch des Fraktionsvorsitzenden Daniel Köbler in Daun zu den Themen Verkehr und KVR

Viele Zuhörer, kontroverse und konstruktive Diskussionen sowie strittige Themen prägten am 24.05.2013 den Besuch des Fraktionsvorsitzenden Daniel Köbler in Daun. Bei Themenschwerpunkten wie A1, Eifelquerbahn und Kommunal- und Verwaltungsreform nicht verwunderlich.  Daniel Köbler legte die Entscheidungen des Koalitionsauschusses,  sowie deren Hintergründe, den Anwesenden etwas genauer dar. Weiterlesen